Serena Petri

Serena Petri

Serena ist Inhaberin des Tanzstudios Let's Move

Ausbildung:

ISTD Associate für Latein Amerikanische Tänze
ISTD Licentiate für Standard (Ballroom) Tänze

Urban Styles from Hip Hop to House (2011)
Zumba (2013)
Masala Bhangra (2014)

Erfolgreiche Turniertänzerin (siehe: www.david-serena.de)

Serena hat mit 12 Jahren angefangen regelmäßig Videoclip-Dancing (Streetdance) und Hip Hop zu tanzen. Ca. 3 Jahre später kam Paartanzen dazu. Seit sie 17 ist, unterrichtet sie selbst Tanzkurse.

Als Mitglied der ISTD (Imperial Society of Teachers of Dancing) bildet Serena seit 2013 auch zum ISTD Tanzlehrer aus.

Sie unterrichtet mit derselben Leidenschaft und Freude wie sie selbst bei Auftritten und Turnieren tanzt.

Serena unterstützt und fördert gerne motivierte Tänzerinnen und Tänzer.

Zum 10 jährigen "Paartanz-Jubiläum" hat sie ihr eigenes Tanzstudio eröffnet.

Jan Hug

Jan Hug

Jan unterrichtet Standard/Latein und Discofox

E-Mail: jan@tanzstudio-letsmove.de

Bevor Jan Hug seine Leidenschaft zum Tanz entdeckte, war er bereits 13 Jahre Fechter und trainierte schon den Nachwuchs im Verein des SV Waldkirch. Mit dem Abschluss seiner C-Trainer Ausbildung im Breitensport, fand er immer mehr Lust am Unterrichten.

2011 fand er schließlich den Weg zum Tanzen. Nach einigen Standard/Latein Kursen spezialisierte er sich, Anfang 2013, bei Serena Petri auf Discofox und gewann mit seiner Tanzpartnerin Sarah Mohr den 1. Platz in der Schülerklasse – auf seinem ersten Turnier, der Süddeutschen-TAF-Meisterschaft in Bietigheim-Bissingen.

Seit April 2013 ist Jan in der Ausbildung zum ISTD Tanzlehrer Standard & Latein und absolvierte im Jahr 2014 seine erste Zwischenprüfung sehr gut.

Weitere tänzerische Erfolge:

  • 2. Platz A-Reihe Standard Altersklasse bis 25, der offenen Deutschen-DAT-Meisterschaft bei der m)))Motion in Mannheim, 22. Juni 2013.
  • 2. Platz M-Reihe Discofox Altersklasse bis 25, der International Dance Masters bei der m)))Motion in Mannheim, 23. Juni 2013.
  • 3. Platz Meisterreihe Standard Altersklasse bis 25, der offenen DAT-Landesmeisterschaft in Freudenstadt, 07. September 2013.
  • 1. Platz Meisterreihe Latein Altersklasse bis 25, der offenen DAT-Landesmeisterschaft in Freudenstadt, 07. September 2013.

uvm.

Alex Hepp

Alex Hepp

Alex unterrichtet Discofox

E-Mail: alex@tanzstudio-letsmove.de

Schon als Kleinkind, als Alex seine ersten Schritte gehen konnte, fing er direkt an zu tanzen.

Von Kindertanztheater bis zum Paartanzen hat er in seiner tänzerischen Laufbahn alles ausprobiert und kam mit 10 Jahren zum Hip Hop tanzen bei Serena Petri. Schnell entwickelte er eine große Leidenschaft für diese Tanzrichtung, die bis heute geblieben ist.

Alex und Serena sind amtierende Vizesüddeutschen Meister im Videoclipdancing Duo der Profileauge.

Seine Tanzpartnerin Elizia Stratz lernte er ebenfalls in einem Tanzkurs kennen und tanzt mit ihr inzwischen erfolgreich auf vielen Discofox Turnieren. So ertanzten sie sich z.B. den 2. Platz in der Starklasse in Aschaffenburg beim Dance Star Cup im Jahr 2013 und sind bestes Süddeutsches Paar der Schülerklasse 2014.

2015 holten sich Alex und Elizia den Titel des Deutschen Meisters (TAF) in der Schülerklasse im Discofox in Wesel.

Nach einigen Jahren Assistenz und Vertretungsstunden beschloss er mit der Eröffnung vom Tanzstudio Let’s Move nun auch selbst seine tänzerischen Kenntnisse im Discofox weiterzugeben.

Nicole Adolph

Nicole Adolph

Nicole unterrichtet Standard/Latein

E-Mail: nicole@tanzstudio-letsmove.de

Nicole Adolph, geb. 1976, startete mit 13 Jahren ihren ersten Tanzkurs und war seitdem dem Tanzen verfallen. Mit 15 trat sie dem Tanz-Turnier-Club in Freiburg bei und startete im Turniersport der Lateinamerikanischen Tänzen von 1991 bis 2001.

Anfangs versuchte sie noch Volleyball-Turniersport mit dem Tanzen zu verbinden, entschied sich dann aber ganz für den Tanzsport. Neben dem Latein-Turniersport war sie auch im Jazz-Tanz aktiv und tanzte dort von 2001-2004 in den Produktionen Swinging-Century und Thank you for all the Music im Tanzensemble des Kulturnetz Mannheim mit.

Nach einer Babypause in 2004/2005 begann ihre Laufbahn als Tanztrainer und im HipHop-Tanz und sie unterrichtete in verschiedenen Tanzschulen und Vereinen als Tanztrainerin. Nebenher schloss sie hier die Ausbildung zur Breitensport-Trainerin C und zum Zumba-Instructor ab.

Im Bereich HipHop folgten viele lokale Auftritte sowie, durch diese Öffentlichkeitsarbeit gefördert, auch Buchungen als Amateurmodel für Modehäuser mit ihrem Tanzensemble.

In 2011 startete sie mit ihrem Partner nach einer weiteren Babypause im Discofox-Turniersport durch. Bei der Deutschen Meisterschaft gewann sie hier direkt in 2011 den Meister-Titel in der Senioren A-Klasse.

Dieses vielseitige Interesse am Tanzsport, ihr langjähriges Tanz-Knowhow und ihre Liebe zur Stage repräsentiert sie gerne in Ihren Kursen. Ihr Hauptanliegen ist es, ihren Tänzerninnen und Tänzern die Freude am Tanzen weiterzugeben und zu fördern.

Iris Möller

Iris Möller

Iris unterrichtet Standard/Latein

Iris Möller hat im Alter von 14 Jahren mit dem Tanzen angefangen. Nach den ersten Tanzschulkursen begann sie mit dem Turniersport, wo sie sich schnell von der untersten Klasse hochtanzte. In der höchsten Tanzsportklasse, der S-Klasse angekommen, musste sie aufgrund der Familienplanung ihr Hobby aufgeben.

Da Iris bereits zuvor schon die Wertungsrichterlizenz erworben hatte, konnte sie zumindest vom Parkettrand aus ihrem Hobby treu bleiben. Nur ein paar Jahre später ließ sie sich auch noch zum Tanzsporttrainer im Leistungssport ausbilden, so dass sie mittlerweile auf 24 Jahre Erfahrung im Unterrichten zurückblicken kann.

Mittlerweile haben ihr Mann und sie den Wiedereinstieg ins Turniergeschehen geschafft und tanzen Turniere in ihrer Altersgruppe. Dort haben sie in diesem Jahr den Landesmeistertitel errungen und haben bei der Deutschen Meisterschaft den 4. Platz belegt.

Das Unterrichten macht Iris sehr viel Spaß, kann sie dabei doch ihr Wissen weitergeben und andere Paare mit ihrer Leidenschaft anstecken. Diese bescheinigen ihr immer wieder fast grenzenlose Geduld. Getreu dem Motto „es gibt keine Fehler, nur Variationen“, soll der Spaß beim Tanzen unbedingt erhalten bleiben.

Mathilde Bonte

Mathilde Bonte

Mathilde unterrichtet Standard/Latein, Contemporary und Kindertanz

Ausbildung:

Studium Soziale und Kulturelle Anthropologie und Theaterwissenschaften (in Belgien)
TIP - Schule für Tanz, Improvisation und Performance (in Freiburg)

Mathilde wurde 1985 in Belgien geboren und wuchs dort auf. Schon als kleines Kind war sie eine begeisterte Tänzerin und ihre Freude an Tanz und Bewegung hat sie sich bis heute bewahrt. Sie belegte unterschiedliche Kurse in Ballet, Jazztanz, Stepptanz, Moderner Tanz, Zeitgenössischer Tanz, Inklusive Tanz (Inklusion), Volkstanz und (Kontakt-)Improvisation und nahm an verschiedensten Aufführungen/Performances im In- und Ausland teil.

Seit 2016 ist Mathilde bei Serena Petri in der Ausbildung zur Tanzlehrerin für Standard/Latein.

Mathilde unterrichtet Contemporary & Improvisation für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie freut sich auf viele Stunden Tanzspaß mit ihren Schülerinnen und Schülern!

Daniela Boru

Daniela Boru

Daniela unterrichtet Tango Argentino

Danielas Leidenschaft für Tango begann 2012 in Rumänien, Timişoara (ihrem Heimatland), wo sie die ersten Schritte bei Maria Tîrtea und Andra Lungu lernte.

Nach ihren ersten Unterrichtsstunden reiste Daniela zur Verbesserung ihrer Tanzfähigkeiten zu verschiedenen Festivals und Tangomarathons in ganz Europa. Während des vier-monatigen Aufenthalts in Paris machte sie viele bereichernde Erfahrungen und konnte ihr Niveau sehr verbessern.

Seit 2013 wohnt Daniela in Freiburg, wo sie sich als Mitglied des Tango-Projekts Freiburg für Anfänger und Fortgeschrittene engagiert. Zur ihrer Weiterentwicklung als Tänzerin nimmt sie Stunden bei verschiedenen bekannten Tanzlehrern.

Ulrich Holland

Ulrich Holland

Ulrich unterrichtet Salsa und Standard/Latein

E-Mail: ulrich@tanzstudio-letsmove.de

Ulrich entdeckte im Jahr 2000, zusammen mit seiner Frau Sabine, die Begeisterung für den Paartanz. Seither tanzen die beiden regelmäßig Standard-Latein und Discofox.

Immer offen für andere Tanzrichtungen und interessiert, belegten sie u.a. auch spezielle Kurse für Tango Argentino. Nach zwei Jahren intensiven Erfahrungen in dieser Tanzrichtung, stiegen die beiden ein in die Welt der afrokaribischen Klänge. Bis heute lässt sie die Faszination für die Lebensfreude versprühende Salsa nicht mehr los. Wenn Salsamusik ertönt, gibt es für beide kein Halten mehr.

Ulrich unterrichtet zusammen mit Sabine Salsa auf Basis des New York Styles („Salsa auf Linie“). Das Wissen, das sie sich als Tanzpaar mittlerweile bei verschiedenen Salsalehrern erworben haben, geben sie mit Freude und Engagement gerne weiter an alle tanzbegeisterten Salseras und Salseros.

Marco Venohr

Marco Venohr

Marco unterrichtet Bokwa

Marco begann mit 14 Jahren seinen ersten Tanzkurs. Ab hier gab es kein zurück mehr. Nach 2 Jahren war es somit fast selbstverständlich, dass er mehr wollte und somit ab sofort Latein-Turniere besuchte und sich bis zur HGR-B hochtanzte.

Im Berufs- oder Büroleben angekommen, war für das Tanzen leider nicht mehr viel Platz, aber es ließ ihn nicht los. Nach dem Umzug nach Waldkirch, begann er wieder zu assistieren, hatte sich auch als Tanzlehrer versucht - fand dann aber 2009 seinen Weg als Zumba-Instructor. (Nebenbei besuchte Marco auch lange Bauchtanzkurse was natürlich die orientalischen Einflüsse in seinen Zumba-Std. erklärt...).

Seit 2013 ist Marco auch als Bokwa-Instructor on Tour, hat hier immer wieder Workshops besucht und hat derzeit ein Instructor Level 4. Marco bringt die Schritte einfach und verständlich rüber und geht in den Kursen auch auf einzelne Teilnehmer ein - am Ende der Stunde hat hier jeder ein Erfolgserlebnis.

Ramona Wolf

Ramona Wolf

Ramona unterrichtet Zumba® Gold

Ausbildung:

Trainerin für Zumba® Gold und Zumba® Kids

Seitdem Ramona Zumba® entdeckt hat, kann sie nicht genug davon bekommen. Ihre Begeisterung ist in ihren Kursen spürbar und überträgt sich auf die Kursteilnehmer.

Ramonas Motto lautet: "Vergiss das Training, komm' zur Party!"

Angela Busch

Angela Busch

Angela unterrichtet Pré-Ballett und Ballett für Kinder

Ausbildung:

Diplomierte Tänzerin
Ausgebildete Tanzpädagogin
Zertifizierte Pilatestrainerin

Angela (oder Angi, wie sie die Kinder nennen) war Ensemble Mitglied des MGN Tanztheater Stuttgart, hatte Engangements in Show und Fersehen und tanzt im Musical „My fair Lady“.

Schon zu dieser Zeit unterrichtete sie, zunächst Erwachsene in Jazztanz, Ballett und Aerobic, später in der eigenen Schule auch Kinder. Zuletzt leitete sie ein Tanzstudio in ihrem Heimatort bei Suttgart.

Vivian Liebmann

Vivian Liebmann

Vivian unterrichtet Stepptanz

Vivian tanzt seit ihrem siebten Lebensjahr und vertiefte diese Leidenschaft durch eine tanzpädagogische Zusatzausbildung am Iwanson Dance Center München. Parallel zu ihrer Unterrichtstätigkeit und ihren Auftritten machte sie ihren Magisterabschluss an der Universität Freiburg in den Fächern Erziehungswissenschaft, Musikwissenschaft und Psychologie.

Ihren Schwerpunkt Steptanz erarbeitete sie sich u.a. bei Sam Weber (San Franzisco) und Victor Cuno (Paris), nahm an zahlreichen nationalen und internationalen Steptanz-Wettbewerben teil (u.a. mehrfache Deutsche Meisterin) und trat mit mehreren Partnern wie Sam Weber, Uwe Meusel, Andreas Dänel und im Duo Tap for 2 mit Mirjam Barnicol bei Galas, Messen, Festivals u.a. mit dem Jazzchor Freiburg und eigenen Shows auf.

Solistisch war sie u.a. mit Morton Goulds „Tap Dance Concerto“ sowie mit Duke Ellingtons „Sacred Concert“ und der Hannover Big Band zu sehen.

Für ihre Projekte und ihren Unterricht entwickelt sie eigene Choreographien), wobei sie auf verschiedenste Musikstilrichtungen von Barock über Jazz bis Hip Hop zurückgreift. Momentan unterrichtet sie an mehreren Schulen u.a. in Freiburg, Offenburg und Karlsruhe.

Kristin Lang

Kristin Lang

Kristin unterrichtet Jazz Mix, Lyrical Jazz und Ballet

Kristin Lang entdeckte schon als Kind ihre Leidenschaft für HipHop und brachte sich das Tanzen zunächst selbst bei. Erst im Alter von 16 Jahren besuchte sie das erste Mal eine Tanzschule. Schon ein Jahr später begann sie selbst HipHop zu unterrichten und erweiterte ihr tänzerisches Spektrum mit Jazz- und Ballettstunden.

Nach dem Abitur absolvierte sie ihre Ausbildung zur professionellen Bühnentänzerin an der Freiburger Akademie für Tanz mit den Schwerpunkten Jazz- und Modern-Dance. Parallel war sie Teil der HipHop Company Juvenile Maze. Als freiberufliche Tänzerin ging sie mit DJ BOBO auf Tournee und war Teil der Savage Soul Dancers unter der Leitung von Karen D. Savage in Köln. Es folgten Auftritte im TV, auf Messen und für Firmen wie Wella.

Kristin und ihr Unterricht zeichnen sich vor allem durch ihre Tanzstilvielfalt und Musikalität aus. Zu ihrem Repertoire kamen in den letzten Jahren neben Locking, House und Dancehall verstärkt Einflüsse aus kubanischen Tänzen wie Salsa, Cuban-Modern und Reggaeton hinzu und sie ist stets offen für Neues.

Karin Semlitsch

Karin Semlitsch

Karin unterrichtet Hula Hoop

Die Begeisterung für Hula Hoop entdeckte die "Hoopamme" Karin 2012 in Verbindung mit Musik und Bewegung im Rhytmus. Noch im gleichen Jahr fuhr sie zur Hoop-Convention in Hannover, wo sich 100 leidenschaftliche Hooper/innen trafen und von internationalen Lehrer/innen unterrichtet wurden. Sie bekam Kontakt zur Hoop-Szene und ein Funke sprang über.

2013 machte Karin den Trainerschein für HOOPin Fitness und beschloss auch andere Leute anzustiften, Bewegung, Tanz und gute Laune mit dem Hula Hoop Reifen ins Leben zu rufen. In der Gruppe, zu Hause, draußen…

Hoopen stärkt Körper, Geist und Seele. Es aktiviert den Energiefluss und die Lebenslust. Trainiert Beweglichkeit und Geschicklichkeit. Altersunabhängig prima für: Gelenke, Kreislauf, Bauch, Rücken, Atmung, Leichtigkeit!

Elaine Cattini

Elaine Cattini

Elaine unterrichtet Bauchtanz und Yoga

Elaine ist in Brasilien geboren und wohnt in Freiburg. Sie ist ausgebildet als Zahnärztin, Tänzerin und Körpertherapeutin.

Seit 1983 unterrichtet sie Tanz und Körpertherapie. Ihr Name als Künstlerin ist El Ishtar, er steht für die göttliche Frau, die Spenderin der Lebenskraft.

Hanna Kohl

Hanna Kohl

Hanna unterrichtet Orientalischen Tanz

Hanna entdeckte bereits Im Alter von 12 Jahren ihre Liebe zum Tanz. Jahrelang tanzte sie Hip-Hop und Street Dance, bis ihr die preisgekrönte Tänzerin Irene Garrido Vives (Karioca) Privatstunden im Orientalischen Tanz anbot und sie so schließlich für diesen sinnlichen Tanz begeisterte.

Seitdem hatte Hanna zahlreiche Lehrer, unter anderem Birgit Krengel (Faride) und Fatima Collins (Fatima Shams). Bis heute wird sie via Videoanalyse online gecoacht und bildet sich stetig weiter. Um ihren tänzerischen Horizont zu erweitern, belegte sie ebenfalls einen Kurs in Flamenco.

Für viele Menschen klingt Orientalischer Tanz, oder auch Bauchtanz genannt, nach einem exotischen Ausflug in 1001 Nacht. Nun, er ist weitaus mehr als das. Er ist Weiblichkeit, Kraft, Körperbeherrschung und vor allem: Lebensfreude!

Lassen Sie sich anstecken und lernen Sie Ihren Körper von einer ganz neuen Seite kennen!